Was gibt es neues vom Smart Home?

Stabilität

Seitdem Home Assistant auf meinem NAS läuft bin ich sehr zufrieden mit der Stabilität. 

Das einzige Problem ist dass hin und wieder Skripte oder Automatisierungen nicht starten, das passiert aber extrem selten. Durch einen Neustart des NAS ist das dann auch schnell wieder behoben. Und da immer wieder Aktualisierungen des NAS-Systems anstehen gibt es keinen Mangel an Neustarts.

Aussehen

Im Wesentlichen habe ich am Aussehen gearbeitet und die Lovelace-Panele überarbeitet. Hier arbeite ich sehr gerne mit dem Raster-Element weil ich hier ziemlich genaue Kontrolle über das Layout habe. Leider ist die Eingabe und deren Darstellung nicht besonders übersichtlich.

Präsenzerkennung

Das größte Verständnisproblem dass ich habe ist dass ich die Präsenzerkennung immer noch nicht korrekt hinbekommen habe. Ich habe alle möglichen Arten von Sensoren ausprobiert, aber selbst die Installation der Home Assistant App auf meinem Telefon führt nicht dazu dass HA erkennt dass ich nicht mehr zu Hause bin.

Eigentlich würde ich gerne Dinge schalten wie "wenn ich wieder nach Hause komme schalte das Radio ein" und so weiter, aber wenn die Abwesenheit nicht erkannt wird ist das etwas schwierig.

Glücklicherweise merken sich die SonosSympfonisk-Lautsprecher meistens welcher Sender zuletzt lief so dass ein Druck auf die Fernbedienung reicht um einen angenehmen akustischen Hintergrund zu haben.

Geräte

Die Wandschalter (ZME Wall-CS) machen mir allerdings etwas Sorgen, denn ihre Batterien gingen zur Neige. Das sollte eigentlich kein Problem sein, aber leider gelang es mir nach dem Batteriewechsel nur einen einzigen Schalter wieder ins System zu integrieren. Es scheint so als ob das ZWave-System den Schalter schon kennt und darum nicht erneut aufnimmt. Merkwürdig ist auch dass es die Schalter schon seit Längerem nirgendwo mehr zu kaufen gibt. Vielleicht hatten noch mehr Leute ähnliche Probleme und die Produktion wurde eingestellt?

Da ich die Funktionen der Schalter aber sowieso nie komplett ausgenutzt habe stelle ich gerade stückweise alles auf die Philips-Hue-Fernbedienungen um.

Überhaupt habe ich mir überlegt möglichst viele Geräte auf die Hue-Bridge zu verlagern. Allerdings weiß ich nicht ob diese mit den Tradfri-Steckdosen klar kommt, und ich bin auch schon recht knapp an der Grenze von 50 Geräten.

Node-Red und andere Systeme

Während des Umzuges auf das NAS habe ich auch begonnen weitere Systeme wie Node Red und MQTT auf dem NAS laufen zu lassen - Speicher habe ich inzwischen ja genug. 

Im Prinzip gefällt mir Node-Red am Besten und ich hatte schon überlegt alle Automatisierungen dorthin zu verlegen, das scheiterte aber an zwei Problemen.

Zunächst einmal hatte ich ein paar Verständnisprobleme wie die "Messages" über die Node-Red kommuniziert beeinflusst werden können. Dadurch waren ein paar Dinge nicht zu lösen bzw. mussten umständlicher realisiert werden. So habe ich es zum Beispiel nicht geschafft beim Erhalt einer Nachricht einen Text vorlesen zu lassen - es wurde nur der Inhalt der Nachricht ("ON!") ausgegeben. Das konnte ich zwar lösen indem ich einfach ein Sample mit dem gewünschten Text abspielen lasse, aber speziell zur Fehlersuche wäre es gut wenn ich beliebige Texte vorlesen lassen könnte.

Schwerwiegender ist aber dass hin und wieder die Automatisierungen im Node-Red gar nicht funktionieren. Ich vermute es hat einen ähnlichen Hintergrund wie Aussetzer im Home Assistant selbst, aber es ist doch etwas irritierend.

Ein Neustart von Node-Red behebt diese Aussetzer normalerweise, aber wenn ich mich nicht auf ein sicheres Auslösen verlassen kann ist es schlecht möglich wichtige Vorgänge wie das morgendliche Wecken daran zu hängen.