So langsam nerven die Corona-Beschränkungen

Nicht, weil ich sie für unnötig halte, ganz im Gegenteil.

Aber was uns unsere Regierung da ständig aufzwingt kommt mir immer mehr unausgegoren und wenig durchdacht vor.

Was zum Beispiel soll die in Baden-Württemberg verordnete nächtliche Ausgangssperre von 20 bis 5 Uhr bringen? Sind da wirklich so viele Leute unterwegs dass durch diesen Hausarrest eine massive Ansteckung verhindert wird?

Wie kommt es dass es mir unter Androhung massiver Strafen verboten wird Freunde zu treffen, es aber absolut egal ist wenn die Pendler im Zug dicht an dicht mit irgendwelchen Leuten stehen müssen?

Im Terminal eines Flugplatzes ist es essentiell einen Abstand einzuhalten, aber im Flugzeug, da können die Passagiere dicht an dicht gedrängt sitzen. Schließlich sorgt ein magisches Luftzirkulationssystem dafür dass das Virus sofort abgesaugt wird. Ich bin schon ein oder zwei Mal geflogen, und ich denke wenn ich das Aftershave oder das Perfum der Person neben mir riechen kann hat das Virus ein leichtes Spiel, oder? (EHrlich gesagt, keine Ahnung wie unterschiedlich groß Dufstoffe und Tröpfchen sind).

Es ist klar was die Ursache ist: die Bahn will nicht mehr Züge einsetzen, genauso wie die Fluglinien möglichst viel Passagiere in ein Flugzeug setzen wollen. Profitmaximierung (ok, bei der Bahn kann es auch ein Platzproblem sein).

Und das stört mich. Meine Freizeit und meine Hobbies werden links und rechts beschränkt, aber die armen Firmen, denen kann man nichts zumuten.

Ich habe das Glück dass ich komplett vom HomeOffice aus arbeiten kann, aber es tut mir für diejenigen leid die das nicht können.

 

Eine Lösung habe ich auch nicht. Aber es kommt mir scheinheilig vor dass man sich nicht mit zwei Leuten treffen darf von denen man weiß dass sie sich vernünftig verhalten, aber es überhaupt kein Problem ist mit wer weiß wie vielen Leuten am Band stehen muss und nicht weiß wie viele davon gerade vom Wettbewerk im Türklinken-Lecken in Ischgl zurück gekommen sind.